Besucherzähler

Besucher: 
78741 Personen
 
Kontakt
 

Der Gemeindevorstand der

Gemeinde Schenklengsfeld
Rathausstraße 2
36277 Schenklengsfeld

 

Tel.: 06629 / 92 02 - 0

Fax: 06629 / 92 02 - 17

Durchwahlnummern

 

Öffnungszeiten:

Gemeindeverwaltung

 

Vormittags:

Montag bis Freitag:

08:00 bis 12:00 Uhr

 

Nachmittags:

Dienstag:

14:00 bis 16:00 Uhr

 

Donnerstag:

14:00 bis 16:00 Uhr

Bürgerbüro:

14:00 bis 18:00 Uhr

 

Sprechzeiten Bürgermeister:

Nach Vereinbarung

 

Bauhof

Die Öffnungszeiten finden Sie hier


Rufbereitschaft 

Wasserversorgung:

0171/33 69 304


Nördliche Kuppenrhön


   

Landkreis Hersfeld-Rotenburg

 

Landkreis

Hersfeld-Rotenburg

 

 


 

MORO - Aktionsprogramm aktiver Daseinsvorsorge


Komm in die Mitte


Familienkarte Hessen



Einheitlicher Ansprechpartner Hessen

 

Einheitlicher

Ansprechpartner

Hessen

 

 


Tierschutzverein Bad Hersfeld

 

 

Tierschutzverein

Bad Hersfeld

 


 

 

 

 

06629 / 92 02 - 0
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Jugendarbeit der Schenklengsfelder Vereine

Schenklengsfeld, den 01.03.2019

Jugendarbeit der Schenklengsfelder Vereine bringt große Leistungsträgerin hervor

 

Anna-Lena Strack ist erst 10 Jahre alt und trotzdem bereits an der Spitze der deutschen Wettkämpfe im Schießen. Zunächst hat sie Papa Thorsten Strack begleitet, nachdem sie Begeisterung für den Schießsport gefunden hatte, brachte er ihr alles bei. Sie ist Mitglied des Schützenvereins Konrode 1967 e.V. seit ihrem sechsten Lebensjahr. In der Jugendabteilung wird sie betreut von Jugend- und Sportwart Heiko Schneider. Auf die Frage was man braucht um so erfolgreich zu sein antwortet die junge Schützin „viel Ruhe und viel Konzentration“. Bis zu zwei Mal die Woche geht sie trainieren. Erste Pokale gewann sie beim Bürgerschießen des SV Konrode bereits bevor sie Mitglied wurde. Im Vereinsschießen ergatterte sie nun das dritte Jahr in Folge den Greenhorn-Pokal der Kategorie der jüngsten Schützen und darf diesen nun sogar behalten, da dieser Wanderpokal bei demjenigen bleibt, der ihn drei Mal in Folge gewonnen hat. 2016 bis 2018 ist sie zudem jedes Jahr Kinderkönigin geworden. Anna-Lena war stets ehrgeizig und hatte Freude daran, sich mit anderen zu messen.

 

2018 dann der Durchbruch auf höheren Ebenen. Am 27. Mai 2018 schoss sie beim Nachwuchscup des Schützenbezirks Bad Hersfeld in Kerspenhausen mit - und erzielte Platz eins.

 

Beim Nachwuchscup des Hessischen Schützenverbandes am 22.09.2018 in Frankfurt siegte sie ebenfalls in ihrer Altersklasse.

 

Am 01.09.2018 trat sie sogar bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in München an, hier konnte sie bereits bei ihrer ersten Teilnahme Platz 4 erzielen.

 

In Frankfurt und München musste sie außerdem nicht nur ihr Talent im Schießen unter Beweis stellen - die Wettkämpfe waren als Dreikampf gestaltet, sie absolvierte bei der deutschen Meisterschaft die Disziplinen Schießen, heißer Draht und Konzentration.

 

Anna-Lena berichtete von Wettkämpfen die ihr sehr viel Freude bereitet haben, insbesondere in München gefiel es ihr gut, dass die Trainer beim Schießen und Einstellen des Gewehrs bei den Schützen bleiben konnten. Insbesondere Papa Thorsten ist sie sehr dankbar, er hat sie immer unterstützt und begleitet. Sogar einen kleinen Trick verriet sie bei ihrem Interviewtermin im Rathaus - wer also Lust bekommen hat, auch aktiv im Schützenverein zu werden kann sich gerne an Anna-Lena, Papa Thorsten und den Schützenverein Konrode wenden.

 

Dieser legt viel Wert auf Jugendarbeit, neben Anna-Lena kann auch Joshua Maus mit herausragenden Leistungen glänzen - er konnte den Titel Bezirkskönig 2018 im Bereich Jugend erringen. Bürgermeister Möller ist sehr stolz, so leistungsstarke Sportler und so aktive Vereine in der Gemeinde zu haben.

 

Wer also auch Lust bekommen hat sich im Schießen zu versuchen, dienstags und freitags ab 18.00 Uhr ist gerne ein Probetraining möglich. Anna-Lena, Papa Thorsten und der Schützenverein Konrode laden alle Interessierten recht herzlich dazu ein.

 

Foto: Anna-Lena Strack