Besucherzähler

Besucher: 
 Personen
 
Kontakt
 

Der Gemeindevorstand der

Gemeinde Schenklengsfeld
Rathausstraße 2
36277 Schenklengsfeld

 

Tel.: 06629 / 92 02 - 0

Fax: 06629 / 92 02 - 17

Durchwahlnummern

 

Öffnungszeiten:

Das Rathaus bleibt ab dem

16.03.2020 auf Grund des

Coronavirus für den 

Publikumsverkehr

geschlossen.

Die Mitarbeiter/innen

stehen Ihnen unter den

bekannten Rufnummern

gerne telefonisch 

zur Verfügung.

 

Standesamt:

Nach Terminvereinbarung
unter 06629/9202-22

 

Sprechzeiten 
Bürgermeister:

Nach Terminvereinbarung

unter 06629/9202-11

 

Bauhof

Die Öffnungszeiten finden Sie hier


Rufbereitschaft 

Wasserversorgung:

0171/33 69 304


Nördliche Kuppenrhön


   

Landkreis Hersfeld-Rotenburg

 

Landkreis

Hersfeld-Rotenburg

 

 


 

MORO - Aktionsprogramm aktiver Daseinsvorsorge


Komm in die Mitte


hessenWARN


Familienkarte Hessen



Einheitlicher Ansprechpartner Hessen

 

Einheitlicher

Ansprechpartner

Hessen

 

 


Tierschutzverein Bad Hersfeld

 

 

Tierschutzverein

Bad Hersfeld

 


 

 

 

 

06629 / 92 02 - 0
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Meisensterben auch in Schenklengsfeld zu beobachten

Schenklengsfeld, den 23.04.2020

Meisensterben auch in Schenklengsfeld zu beobachten - Nabu bittet, Futterstellen unbedingt abräumen

 

Bereits mehrfach wurde vom Nabu darauf hingewiesen, dass zur Zeit ein unerklärliches Meisensterben - vor allen Dingen bei der Blaumeise - grassiert. Verendete Meisen können dem Nabu auf der Internetseite gemeldet werden.

 

Auch unsere Gemeinde bleibt hiervon nicht verschont. In wenigen Tagen wurde von einer Familie sechs tote Blaumeisen entdeckt, es besteht der Verdacht, dass weitere brütende Meisen in den Nistkästen verendet sind.

 

Die Nabu-Ortsgruppe Schenklengsfeld bittet daher dringend darum, auf die Fütterung von Vögeln unbedingt zu verzichten und Futterstellen umgehend zu beseitigen. Es besteht der Verdacht, dass sich die Infektionskrankheit an den Futterstellen stark verbreitet.

 

Helfen Sie der Vogelwelt - nicht mit Füttern, sondern mit dem Beseitigen von Futterstellen.

 

Weitere Informationen zum Thema Blaumeisensterben finden Sie auf der Homepage des NABU (www.nabu.de) oder hier.

 

Foto: Blaumeise (C)NABU/Fotograf: F. Derer