Besucherzähler

Besucher: 
96796 Personen
 
Kontakt
 

Der Gemeindevorstand der

Gemeinde Schenklengsfeld
Rathausstraße 2
36277 Schenklengsfeld

 

Tel.: 06629 / 92 02 - 0

Fax: 06629 / 92 02 - 17

Durchwahlnummern

 

Öffnungszeiten:

Das Rathaus kann nur nach

Terminvereinbarung betreten

werden. Bitte kontaktieren

Sie die Mitarbeiter/innen

unter den bekannten

Rufnummern telefonisch.

 

Standesamt:

Nach Terminvereinbarung
unter 06629/9202-22

 

Sprechzeiten 
Bürgermeister:

Nach Terminvereinbarung

unter 06629/9202-11

 

Bauhof

Die Öffnungszeiten finden Sie hier


Rufbereitschaft 

Wasserversorgung:

0171/33 69 304


Nördliche Kuppenrhön


   

Landkreis Hersfeld-Rotenburg

 

Landkreis

Hersfeld-Rotenburg

 

 


 

MORO - Aktionsprogramm aktiver Daseinsvorsorge


Komm in die Mitte


hessenWARN


Familienkarte Hessen


Geoportal Nordhessen


Einheitlicher Ansprechpartner Hessen

 

Einheitlicher

Ansprechpartner

Hessen

 

 


Tierschutzverein Bad Hersfeld

 

 

Tierschutzverein

Bad Hersfeld

 


 

 

 

 

06629 / 92 02 - 0
RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Änderungssatzung zur Wasserversorgungs- und zur Entwässerungssatzung

Schenklengsfeld

Änderungssatzung zur Wasserversorgungssatzung (WVS) der Gemeinde Schenklengsfeld


Aufgrund der §§ 5 und 51 der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 07. März 2005 (GVBI. 1 S. 142), zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 07.05.2020 (GVBI. 1 S. 318), hat die Gemeindevertretung Schenklengsfeld am 23. Juni 2020 die nachstehende Änderungssatzung zur Wasserversorgungssatzung vom 07.07.2005 beschlossen:


Artikel 1

§ 26 Abs. 3 erhält folgende Fassung:


(3) Die Gebühr beträgt für die Zeit vom 01.01.2020 bis zum 31.12.2020 pro m³ netto 3,17 € zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer.


Artikel 2


§ 35 In-Kraft-Treten


Die vorstehende Änderungssatzung zur Wasserversorgungssatzung tritt rückwirkend zum 01.01.2020 in Kraft.


Schenklengsfeld, 24.06.2020 → Der Gemeindevorstand


- Siegel -


gez.

Möller, Bürgermeister

 


Änderungssatzung zur Entwässerungssatzung (EWS) der Gemeinde Schenklengsfeld


Aufgrund der §§ 5 und 51 der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 07. März 2005 (GVBI. 1 S. 142), zuletzt geändert durch Artikel 1 des Gesetzes vom 07.05.2020 (GVBI. 1 S. 318), hat die Gemeindevertretung Schenklengsfeld am 23. Juni 2020 die nachstehende Änderungssatzung zur Entwässerungssatzung vom 20.10.2005 beschlossen:


Artikel 1

 

§ 25


(1) Gebührenmaßstab für das Einleiten häuslichen Schmutzwassers ist der Frischwasserverbrauch auf dem angeschlossenen Grundstück.


Die Gebühr beträgt pro m³ Frischwasserverbrauch → 4,64 EUR


(2) Gebührenmaßstab für das Einleiten nicht häuslichen Schmutzwassers ist der Frischwasserverbrauch auf dem angeschlossenen Grundstück unter Berücksichtigung des Verschmutzungsgrads. Der Verschmutzungsgrad wird grundsätzlich durch Stichproben - bei vorhandenen Teilströmen in diesen - ermittelt und als chemischer Sauerstoffbedarf aus der nicht abgesetzten, homogenisierten Probe (CSB) nach DIN 38409-H41 (Ausgabe Dezember 1980) dargestellt.


Die Gebühr beträgt pro m³ Frischwasserverbrauch 4,64 EUR bei einem CSB bis 600 mg/I; bei einem höheren CSB wird die Gebühr vervielfacht mit dem Ergebnis der Formel

0,5 x
 
festgestellter CSB
 
+ 0,5

 

600
 

Wird ein erhöhter Verschmutzungsgrad nur im Abwasser eines Teilstroms der Grundstücksentwässerungsanlage festgestellt, wird die erhöhte Gebühr nur für die in diesen Teilstrom geleitete Frischwassermenge, die durch private Wasserzähler zu messen ist, berechnet. liegen innerhalb eines Kalenderjahres mehrere Feststellungen des Verschmutzungsgrads vor, kann die Gemeinde der Gebührenfestsetzung den rechnerischen Durchschnittswert zugrunde legen.

 

Artikel 2


§ 25 a) Abs. 1 erhält folgende Fassung:


(1) Gebührenmaßstab für das Einleiten von Niederschlagswasser ist die bebaute und künstlich befestigte Grundstücksfläche, von der das Niederschlagswasser in die Abwasseranlage eingeleitet wird oder abfließt; pro Quadratmeter wird eine Gebühr von 0,61 EUR jährlich erhoben.


Artikel 3


§ 36 In-Kraft-Treten


Die vorstehende Änderungssatzung zur Entwässerungssatzung tritt rückwirkend zum 01.01.2020 in Kraft.


Schenklengsfeld, 24.06.2020

 

Der Gemeindevorstand


- Siegel -


gez.

Möller, Bürgermeister