Besucherzähler

Besucher: 
26395 Personen
 
Kontakt
 

Der Gemeindevorstand der

Gemeinde Schenklengsfeld
Rathausstraße 2
36277 Schenklengsfeld

 

Tel.: 06629 / 92 02 - 0

Fax: 06629/ 92 02 - 17

Durchwahlnummern

 

Öffnungszeiten:

Gemeindeverwaltung

 

Vormittags:

Montag bis Freitag:

08:00 bis 12:00 Uhr

 

Nachmittags:

Dienstag:

14:00 bis 16:00 Uhr

Donnerstag:

14:00 bis 18:00 Uhr

 

Sprechzeiten Bürgermeister:

Nach Vereinbarung

 

Bauhof

Die Öffnungszeiten finden Sie hier


Rufbereitschaft 

Wasserversorgung:

0171/33 69 304


Nördliche Kuppenrhön


   

 Beirat "Miteinander"

 Beirat

  "Miteinander"

 

 


 

Landkreis Hersfeld-Rotenburg

 

Landkreis

Hersfeld-Rotenburg

 

 


 

MORO - Aktionsprogramm aktiver Daseinsvorsorge


Komm in die Mitte


Familienkarte Hessen


 

Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Teilen auf Google+   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Vogelschutz in Schenklengsfeld

Schenklengsfeld, den 17.03.2017

Wenn die Meise läutet ... Vogelschutz tut not!

 

Gerade jetzt zum beginnenden Frühling erfreut es uns, wenn in unseren Gärten die verschiedensten Vogelarten ihre Lieder singen, pfeifen, ja läuten, wie es z.B. von der Meise gesagt wird.

Andererseits: Es wurde auch festgestellt, dass in diesem Jahr nicht mehr so viele der heimischen Vogelarten die angebotenen Futterplätze aufgesucht hätten. Wird es auch zu einem "Stummen Frühling" hier bei uns kommen, wie ein bekanntes Buch das Artensterben in den USA schon vor Jahren beschrieben hat?

Hoffentlich nicht, wenn wir gemeinsam etwas dagegen tun. -

In Hessen sind die Gemeinden gehalten, Vogel- und Naturschutzbeauftragte zu bestellen, die in vielfältiger Weise Hilfestellungen leisten können, z.B. durch geeignete Nistkästen und Bruthilfen, durch Erhalten von Gehölzen in der Flur, die den weiter fliegenden Vögeln als sogenannte Trittsteine dienen.

 

Unser Vogelschutzwart Karl-Heinz Storch ist vor über einem Jahr weggezogen, sodass für Schenklengsfeld ein Nachfolger gefunden werden muss. Naturfreunde, die diese Aufgabe des Vogel- und Naturschutzes übernehmen, werden von der Gemeinde und dem Heimatverein Landeck unterstützt. Auch Karl-Heinz Storch ist bereit, nach Schenklengsfeld zu kommen, um den odie die neuen Vogelschutzwarte einzuweisen.

 

Interessierte melden sich bitte bei Herrn Volkenand, Gemeinde Schenklengsfeld, oder bei Karl Honikel, Heimatverein Landeck.