Besucherzähler

Besucher: 
112426 Personen
 
Kontakt
 

Der Gemeindevorstand der

Gemeinde Schenklengsfeld
Rathausstraße 2
36277 Schenklengsfeld

 

Tel.: 06629 / 92 02 - 0

Fax: 06629 / 92 02 - 17

Durchwahlnummern

 

Hinweis:

Bitte vereinbaren Sie einen Termin und tragen beim Betreten des Rathauses einen

Mund- und Nasenschutz.

 

Standesamt:

Nach Terminvereinbarung
unter 06629/9202-22

 

Sprechzeiten 
Bürgermeister:

Nach Terminvereinbarung

unter 06629/9202-11

 

Bauhof

Die Öffnungszeiten finden Sie hier


Rufbereitschaft 

Wasserversorgung:

0171/33 69 304


Nördliche Kuppenrhön


   

Landkreis Hersfeld-Rotenburg

 

Landkreis

Hersfeld-Rotenburg

 

 


 

MORO - Aktionsprogramm aktiver Daseinsvorsorge


Komm in die Mitte


hessenWARN


Familienkarte Hessen


Geoportal Nordhessen


Einheitlicher Ansprechpartner Hessen

 

Einheitlicher

Ansprechpartner

Hessen

 

 


Tierschutzverein Bad Hersfeld

 

 

Tierschutzverein

Bad Hersfeld

 


 

 

 

 

RSS-Feed   Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Mitgliederversammlung der LandFrauen Landecker Amt e.V.

Die LandFrauen Landecker Amt e.V. trafen sich am 03.04.2022zur Mitgliederversammlung im Tafelhaus Steinhauer, wo sie von der Vorsitzenden, Renate Giesel, herzlich begrüßt wurden. In einer Minute des Schweigens wurde der verstorbenen LandFrauen gedacht.

Danach erfolgte der Bericht der Vorsitzenden, der, bedingt durch die eingeschränkten
Möglichkeiten der Corona-Pandemie, etwas kleiner ausfiel. Die Berichte der Schriftführerin
und der Kassiererin schlossen sich an. Die Entlastung des Gesamtvorstandes wurde beantragt und genehmigt. Der nächste Tagesordnungspunkt betraf die Ehrung mehrerer LandFrauen für 50-jährige und 25-Jährige Mitgliedschaft im Verein.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde geehrt:

Frau Hildegard Hahn

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt:

Frau Ursula Altmüller
Frau Cornelia Dies
Frau Margarethe Knie (nicht anwesend)
Frau Renate Ley
Frau Ingrid Wolf


von links: Monika Mosebach – 2. Vorsitzende, Cornelia Deis, Ursula Altmüller, Renate Ley, Ingrid Wolf, Hildegard Hahn und Renate Giesel – 1. Vorsitzende.Bildunterschrift:
von links: Monika Mosebach – 2. Vorsitzende, Cornelia Deis, Ursula Altmüller, Renate Ley, Ingrid Wolf, Hildegard Hahn und Renate Giesel – 1. Vorsitzende.

Die Vorsitzende dankte den Jubilarinnen für ihre lange Vereinszugehörigkeit und übergab die
Präsente.
Unter dem Punkt Verschiedenes wurde das neue Programm von April bis Dezember vorgestellt. Neben Veranstaltungen wie Feierabendtreff, Wandern, Wassergymnastik im Freibad mit anschließendem Frühstück, Wassergymnastik mit Aqua Zumba sind auch einige Fahrten geplant. So die Tagesfahrten ins Rosarium nach Sangershausen, zu den Adler Werken nach Haibach, zur Viba nach Schmalkalden mit süßem Schnupperkurs und einer Zwei-Tagesfahrt nach Regensburg mit Besuch des Weihnachtsmarktes von Thurn und Taxis.
In der zweiten Jahreshälfte ist geplant Herbstkränze zu wickeln und das Stricken für die kalte
Jahreszeit, auch für Anfänger, anzubieten.

Weitere Vereinsziele für das kommende Jahr sollten sein, den Verein weiterhin attraktiv und
interessant zu halten, neue Mitglieder zu gewinnen und Vorträge und Abende bzw. Nachmittage unterhaltsam zu gestalten. Daneben sind Einbringen in das dörfliche Geschehen, ländlichen Raum mitgestalten, alte Traditionen bewahren und neue aufnehmen.

Die Vorsitzende dankte allen Mitgliedern, dem Vorstandsteam, Martina Kuhn für die Besuche der Jubilare im laufenden Jahr und für das entgegengebrachte Vertrauen.

Zum Abschluss erbat sie eine Spende für die Ukraine Flüchtlinge, die dann an das Gästehaus der „Brücke zur Heimat e.V.“ in Siegwinden/Haunetal übergeben werden sollte.

 


Spendenübergabe an „Brücke zur Heimat e.V.“, Siegwinden/Haunetal

Nach der Mitgliederversammlung fuhren drei Vorstandsmitglieder zu dem Gästehaus der
„Brücke zur Heimat e.V.“ nach Siegwinden/Haunetal.

 

Die Besucherinnen waren überrascht über das idyllisch gelegene großflächige Areal mitten in
der Natur nahe des Waldes.
Im großen Speisesaal berichtete Frau Tabea Kania, dass sie zur Zeit 77 Personen aus der Ukraine, vorwiegend Mütter mit ihren Kindern und zwei Großfamilien, beherbergen. Sie erzählte von manchem Leid, aber auch von vielen schönen Momenten und großer Dankbarkeit. Sie betonte die Wichtigkeit der Handy-Telefone als einzige Verbindung in die Heimat, bzw. um Kontakt zu halten mit den Vätern, Ehemännern oder der dort verbliebenen Familie. Zum anderen tragen die Handys mit Übersetzer Apps zur Verständigung bei.

 

Spendenübergabe an „Brücke zur Heimat e.V.“, Siegwinden/Haunetal

 

Die Landfrauen Landecker Amt e.V. übergaben eine Spende in Höhe von 300,00 Euro, die dankbar entgegen genommen wurde. Mit vielen Eindrücken, aber auch mit dem Gefühl, etwas Gutes getan zu haben, versprachen die LandFrauen noch einmal zu kommen, um die Kinder und Familien mit leckerem selbstgebacken Kuchen zu verwöhnen. Dafür dankt die Vorsitzende schon jetzt ihren Vereinsmitgliedern.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Schenklengsfeld
Fr, 06. Mai 2022

Weitere Meldungen

Apotheken-Notdienst 27.05.-03.06.2022
in der Zeit vom 27.05.2022 bis 03.06.2022 - Beginn jeweils ab 08:30 ...
Pressemitteilung der Bürgerliste Schenklengsfeld: Bürgerbus
Bürgerliste Schenklengsfeld: Bürgerbus „Probemonat“ startet am 01. Juni ...