Hilmes

Hilmes, 283 Einwohner (Stand: 31.12.2017), wurde 1367 als „Hyldemundes“ erstmalig erwähnt. Oberhalb von Hilmes am Landecker Berg wurde in den 1930er Jahren in einem Kalksteinbruch ein karolingisches Gräberfeld entdeckt und in die erste Hälfte des 9. Jahrhunderts datiert, was für eine frühe Besiedlung der Gegend von Hilmes spricht.

 

Kilianskirche

links das alte Pfarrhaus, rechts die Kilianskirche

 

Das Kirchspiel Hilmes baute gegen Ende des 18. Jahrhunderts ein neues Pfarrhaus und 1820 die neue Kilianskirche anstelle der alten. Im Ort sind noch zahlreiche stattliche Fachwerkhöfe erhalten geblieben.

 

Hilmes Ortsmitte

Ortskern von Hilmes

rechts im Hintergrund ist das alte Lehrerwohnhaus zu sehen