Zahlen, Daten & Fakten

Willkommen in Schenklengsfeld

 

Postleitzahl:

36277


Telefon-Vorwahl:

0 66 29 und in Wippershain 0 66 21


Name:
Früher hieß Schenklengsfeld "Lengesfelt", einige Adlige hatten das Amt des Schenken der Abtei inne und gaben damit den heutigen Namen, der im Jahre 1378 erstmals als "Schenklengsfeld" erwähnt wurde.

Ortsteile:
Schenklengsfeld, Dinkelrode, Erdmannrode, Hilmes, Konrode, Lampertsfeld, Landershausen, Malkomes, Oberlengsfeld, Schenksolz, Unterweisenborn, Wehrshausen, Wippershain und Wüstfeld.

Wappen:
In Silber ein gespaltener grüner Lindenzweig, links oben begleitet von einem roten Tatzenkreuz.

 

Wappen der Gemeinde Schenklengsfeld


Fläche: 6.378 ha

  • landwirtschaftlich genutzte Fläche: 3.300 ha

  • Wald 2.510 ha

  • Verkehrsfläche 343 ha

  • Hof- und Gebäudefläche 177 ha

  • Wasserfläche 30 ha

  • sonstige Fläche 18 ha


Maximale Ausdehnung:

  • Ost-West 13 km

  • Nord-Süd 8 km


Höchste Erhebung:

  • Landecker 511 m ü. NN

 

Tiefste Lage:

  • Solzaue 225 m ü. NN

 

Einwohnerzahlen der Ortsteile, Stand 31.12.2021

 

Ortsteil Einwohner (Hauptwohnung)
   

Schenklengsfeld

 

1.458

 

Dinkelrode

 

79

 

Erdmannrode

 

205

 

Hilmes

 

293

 

Konrode

 

228

 

Landershausen

 

200

 

Malkomes

 

219

 

Oberlengsfeld

 

482

 

Schenksolz

 

43

 

Unterweisenborn

 

76

 

Wehrshausen

 

221

 

Wippershain

 

606

 

Wüstfeld

 

249

 

Insgesamt:

 

4.359