Wasserturm Wüstfeld

Wasserturm Wüstfeld

Der Wasserturm, weithin sichtbares Wahrzeichen von Wüstfeld, wurde 1932, nach vielen Jahren der Planung, zum Zwecke einer zentralen und hygienisch einwandfreien Wasserversorgung errichtet. Er löste damit das mühsam und zeitaufwendige Wasserpumpen aus Tiefbrunnen ab. 

 

Der Turm ist 22 Meter hoch, sein Wasserbecken hat einen Inhalt von 63 m³. Das Wasser wurde aus der unter dem Turm liegenden Quelle elektrisch in das Turmbassin gepumpt. Bei Bedarf wurde es über eine Fallleitung in das Ortsnetz eingespeist. 1983 wurde der Wasserturm stillgelegt und Wüstfeld an die Ringleitung der Gemeinde Schenklengsfeld angeschlossen.

 

Wasserturm Wüstfeld

 

Zu seinem 75-jährigen Bestehen im Jahre 2007 wurde der Wasserturm mit tatkräftiger Unterstützung der Wüstfelder Bürger an Dach und Fassade saniert.