Der "Hydepark"

Der

Der "Hydepark" war einst der "Herrschaftliche Garten" oder auch "Amtsgarten", der zum Herrschaftlichen Amt gehörte, das zeitweilig auch Renterei des Landecker Amtes war. In der Renterei wurden die Abgaben der Landbewohner aus dem ganzen Landecker Amt entrichtet, die früher meist aus Naturalien und Vieh bestanden. Das Herrschaftliche Amt diente als Sitz des Amtmanns, der als oberster Richter im von ihm verwalteten Amt fungierte. Er genoss seinerzeit eine hoch angesehene Stellung, vergleichbar mit der eines heutigen Landrates.

 

Infotafel im "Hydepark"

Infotafel im "Hydepark"

 

Der Name "Hydepark" ist deutlich jüngeren Datums und begründet sich darin, dass man sich an diesem bei Alten und Jungen gleichermaßen beliebten Ort zum Reden trifft und Zeit bei Klatsch und Tratsch miteinander verbringt. Großes Vorbild für die liebevolle Namensgebung unseres Platzes sei hierbei der Hyde Park in London gewesen, an dessen Speakers' Corner jeder ohne Anmeldung - solange es nicht gegen die Queen oder die königliche Familie geht - seine Meinung öffentlich kundtun kann.

 

Blick vom Rathaus auf den "Hydepark"

Blick vom Rathaus auf den "Hydepark"

 

Auch der Strohhäischer hat hier seinen Platz gefunden.

 

 

Den "Hydepark" finden Sie hier:

webdesign (c) google

Rathausstr. 1
36277 Schenklengsfeld