Foto: Monika Greb | zur StartseiteFoto: Monika Greb | zur StartseiteFoto: Monika Greb | zur StartseiteFoto: Monika Greb | zur StartseiteFoto: Monika Greb | zur StartseiteFoto: Monika Greb | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteFoto: Monika Greb | zur Startseite
Teilen auf Facebook   Teilen auf X   Als Favorit hinzufügen   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Wippershain

 

Wippershain ist mit 604 Einwohnern (Stand: 31.12.2023) der größte Ortsteil von Schenklengsfeld. Der von Urlaubern gern besuchte Ort wurde 1317 als „Wyprechteshain“ erwähnt. Vom Aussichtspunkt am Sportplatz  bietet sich ein herrlicher Blick in die Rhön mit ihren Bergkuppen.

 

Wippershainer Höhe

Aussichtspunkt auf der Wippershainer Höhe


„Spielplatz Wippershain - Spielen mit Aussicht“

 

Rund fünf Jahre hat der Arbeitskreis „Spielplatz Wippershain - Spielen mit Aussicht“ die Neu- und Umgestaltung des Wippershainer Spielplatzes vorangetrieben. Am Sonntag, dem 16.07.2023 war es dann endlich so weit. Was mit einem Spielplatzgottesdienst mit Spendenaufruf im August 2019 begann, wurde jetzt mit einem Spielplatzgottesdienst mit offizieller Einweihung abgeschlossen.

Bei seinem vorerst letzten Arbeitseinsatz am Spielplatz ließ der Arbeitskreis „Spielplatz Wippershain - Spielen mit Aussicht“ die letzten fünf Jahre noch einmal Revue passieren. Im Jahr 2018 hatte man sich das erste Mal getroffen und noch unsicher auf das bevorstehende Projekt geblickt. Nach zahlreichen Arbeitseinsätzen mit tatkräftiger Unterstützung aus dem Ort können sich jetzt alle über das Ergebnis freuen. Ein einladender, bunt geschmückter Spielplatz mit verschiedenen Spielgeräten für die kleinen und einer WIPP-Lounge für die großen Besucher. Und das alles im Schatten von wunderbaren Bäumen.

Der Weg bis dahin war für den Arbeitskreis nicht immer einfach. Aber das Team ist zusammengewachsen und hat viele Hürden gemeistert. Jeder hat sich mit seinen Fähigkeiten eingebracht und gemeinsam wurde ein tolles Projekt verwirklicht.

 

Zum Abschluss soll jetzt noch ein letztes Spielgerät angeschafft werden. Mit dem Erlös aus dem Verkauf von Kaffee und Kuchen und den freiwilligen Spenden kann der Arbeitskreis auch dieses Spielgerät jetzt selbst finanzieren.

Die Wahl für das letzte Spielgerät fiel auf ein Trampolin der Firma Fairplay Sporthandel.


Nach fünf Jahren möchte der Arbeitskreis „Spielplatz Wippershain - Spielen mit Aussicht“ jetzt anderen die Möglichkeit geben, sich für den Spielplatz stark zu machen und dort Ideen zu verwirklichen. Jeder, der Interesse an der Mitarbeit hat, ist herzlich willkommen.

An dieser Stelle sagt der Arbeitskreis noch mal ein dickes Dankeschön an alle, die in irgendeiner Art und Weise zum Erfolg des Projektes beigetragen haben.

‚Arbeitskreis Spielplpatz Wippershain – Spielen mit Aussicht‘
v. l.: Daniela Höppner, Franziska Trostmann, Bianca Momberger, Sarah Seidel, Ellen Hartwig, Barbara Leister


‚Arbeitskreis Spielplpatz Wippershain – Spielen mit Aussicht‘ v. l.: Daniela Höppner, Franziska Trostmann, Bianca Momberger, Sarah Seidel, Ellen Hartwig, Barbara Leister

Foto: D. Höppner

Wippershain 1990-2023, Quelle: Einwohnermeldeamt/ekom21