Besucherzähler

Besucher: 
98735 Personen
 
Kontakt
 

Der Gemeindevorstand der

Gemeinde Schenklengsfeld
Rathausstraße 2
36277 Schenklengsfeld

 

Tel.: 06629 / 92 02 - 0

Fax: 06629 / 92 02 - 17

Durchwahlnummern

 

Öffnungszeiten:

vormittags:

Montag bis Freitag  

08.00 - 12.00 Uhr

 

nachmittags:

Dienstag und Donnerstag

14.00 - 16.00 Uhr

 

Hinweis:

Bitte tragen Sie beim Betreten des Rathauses einen Mund- und Nasenschutz.
Um längere 
Wartezeiten zu vermeiden, vereinbaren Sie bitte einen Termin mit unseren Mitarbeitern/innen unter den bekannten Rufnummern.

 

Standesamt:

Nach Terminvereinbarung
unter 06629/9202-22

 

Sprechzeiten 
Bürgermeister:

Nach Terminvereinbarung

unter 06629/9202-11

 

Bauhof

Die Öffnungszeiten finden Sie hier


Rufbereitschaft 

Wasserversorgung:

0171/33 69 304


Nördliche Kuppenrhön


   

Landkreis Hersfeld-Rotenburg

 

Landkreis

Hersfeld-Rotenburg

 

 


 

MORO - Aktionsprogramm aktiver Daseinsvorsorge


Komm in die Mitte


hessenWARN


Familienkarte Hessen


Geoportal Nordhessen


Einheitlicher Ansprechpartner Hessen

 

Einheitlicher

Ansprechpartner

Hessen

 

 


Tierschutzverein Bad Hersfeld

 

 

Tierschutzverein

Bad Hersfeld

 


 

 

 

 

06629 / 92 02 - 0
Teilen auf Facebook   Teilen auf Twitter   Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Ev. Ortsjugendpflege Kuppenrhön

Vorschaubild

Alexandra Eger-Römhild

Hersfelder Str. 9
36277 Schenklengsfeld

Mobiltelefon 0151 51829577 Frau Eger-Römhild

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.ortsjugendpflege-kuppenrhoen.de

Vorstellungsbild

Abenteuer, Abwechslung und Unterhaltung bietet Alexandra Eger-Römhild von der Ev. Ortsjugendpflege Kuppenrhön.


Aktuelle Meldungen

„Wussten Sie schon…?“ - Themenreihe zum Jugendschutz: Aufenthaltsbeschränkungen

(15.06.2020)

Frage 1

Normalerweise dürfen Jugendliche erst ab 16 Jahren ohne Begleitung von Erwachsenen in Gaststätten gehen. Das Jugendschutzgesetz sieht jedoch eine Ausnahme für Jugendliche unter 16 Jahren vor. Warum und wie lange darf die 14-jährige Maria ohne Begleitung durch ein Elternteil oder Erziehungsbeauftragten in der Gaststätte bleiben?

a) Bis 20 Uhr, wenn sie eine Mahlzeit oder ein Getränk einnimmt.

b) Bis 21 Uhr, wenn die Polizei sie dabei nicht erwischt.

c) Bis 22 Uhr, wenn das örtliche Jugendhaus geschlossen hat.

d) Bis 23 Uhr, wenn sie eine Mahlzeit oder ein Getränk einnimmt.

Frage 2

Ohne Begleitung (durch Personensorgeberechtigte oder Erziehungsbeauftragte) dürfen sich Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren nicht bei öffentlichen Tanzveranstaltungen aufhalten. Ihr Sohn ist 16 Jahre geworden und darf nun endlich alleine in die Disco gehen. Wie lange darf er gemeinsam mit seinen gleichaltrigen Freunden bleiben?

a) Bis 22 Uhr.

b) Bis 24 Uhr.

c) Bis 1 Uhr, wenn er ein Getränk oder eine Mahlzeit zu sich nimmt.

d) Bis zum Ende, wenn ich ihm eine schriftliche Einverständniserklärung mitgebe.

Frage 3

Ein Freund Ihrer 17-jährigen Tochter will seinen 19. Geburtstag in einem Nachtclub feiern. Unter welcher Bedingung darf Ihre Tochter den Nachtclub besuchen?

a) Sie darf den Nachtclub gar nicht besuchen.

b) Sie muss spätestens um 24 Uhr gehen.

c) Der Freund muss von mir als Elternteil schriftlich mit der Aufsicht beauftragt werden.

d) Ich als Elternteil muss sie begleiten.

Frage 4

Wie lange darf sich Ihr 13-jähriges Kind abends mit Freunden zum Kicken auf dem Bolzplatz treffen?

a) Bis 20 Uhr

b) Bis 21 Uhr

c) Bis 22 Uhr

d) So lange wie ich es erlaube.

Die bereits veröffentlichten Themen finden sie auf den Homepages der Ortsjugendpflegen.

[Wussten Sie schon? Aufenthalt Lösungen]

Wussten Sie schon? - Interessantes zum Thema Kinobesuche

(09.06.2020)
  1. Anna feiert ihren 12. Geburtstag im Kino. Sie hat sich einen spannenden Film ab 12 Jahren ausgesucht. Ihre Geburtstagsgäste sind auch schon fast alle 12 Jahre alt. Nur Marlene, eine ihrer Freundinnen, ist erst 11 Jahre alt. Annas Mutter hat die Tante von Marlene gebeten mit ins Kino zu kommen.

 

    1. Das ist vollkommen in Ordnung, da die Tante als erziehungsbeauftragte Person die Eltern vertritt. Marlene darf den Film mitschauen.
    2. Kinder, die jünger als die Altersbeschränkung sind, dürfen grundsätzlich diese Filme nicht schauen.
    3. Marlene darf den Film nur schauen, wenn einer ihrer Erziehungsberechtigten dabei ist.

 

  1. Nick ist 15 Jahre alt und geht mit seinen Eltern ins Kino. Sie wollen einen Film ab 16 Jahren gemeinsam anschauen.

 

    1. Filme, die erst ab 16 Jahren frei gegeben sind, dürfen von jüngeren Kinobesuchern auch nicht im Beisein der Erziehungsberechtigten geschaut werden.
    2. Nick darf den Film schauen, weil seine Eltern dabei sind.
    3. Nick dürfte den Film auch schauen, wenn seine Eltern ihm Vorort die Karte kaufen und selbst nicht mit ins Kino gehen.

 

  1. Amelie ist 14 Jahre alt. Sie möchte mit ihren Freundinnen einen Film mit einer Altersbegrenzung ab 12 Jahren schauen. Der Film ist schon lange im Programm und bisher hatte es nicht geklappt ins Kino zu gehen. Die letzte Vorstellung des Films ist am Samstag und beginnt um 20 Uhr. Der Film hat Überlänge, sodass er erst um 22:30 Uhr zu Ende ist. Amelies Mutter bringt sie und ihre Freundinnen zum Kino und holt sie anschließend auch wieder ab.

 

    1. Kein Problem, der Film ist ja vom Alter her geeignet.
    2. Der Film endet nach 22 Uhr und daher geht das nicht.
    3. Amelie dürfte den Film nur schauen, wenn sie von den Eltern oder einer erziehungsbeauftragten Person begleitet würde.

 

[Lösungen zum Thema Kinobesuche]

Wussten Sie schon? - Interessantes zum Thema Rauchen

(02.06.2020)

Wie gut kennen Sie sich aus?

Frage 1

Ihr Sohn geht in den Tabakladen, um dort Zigaretten zu kaufen. Wie alt muss er mindestens sein, damit der Ladenbesitzer ihm die Zigaretten verkaufen darf?

a) 14 Jahre, wenn er eine schriftliche Einverständniserklärung von mir dabeihat.

b) 16 Jahre, wenn eine 18-jährige Begleitperson dabei ist.

c) 18 Jahre

Frage 2

Ab welchem Alter dürfen Jugendliche in der Öffentlichkeit rauchen, wenn sie den Tabak nicht selbst kaufen?

a) ab 16 Jahren

b) ab 16 Jahren, wenn die schriftliche Erlaubnis der Eltern (Personensorgeberechtigten) mitgeführt wird.

c) ab 16 Jahren, wenn ein Elternteil oder eine erziehungsbeauftragte Person dabei ist.

d) ab 18 Jahren

Frage 3

Ab welchem Alter ist das „Dampfen“ von E-Zigaretten oder E-Shishas erlaubt?

a) ab 18 Jahren

b) ab 16 Jahren, wenn die E-Zigarette/-Shisha nikotinfrei ist.

c) Es gibt hierfür keine Altersbeschränkung, da es sich nicht um Tabakwaren handelt.

Frage 4

Ihre 17-jährige Tochter möchte mit ihrem 19-jährigen Freund eine Shisha-Bar besuchen. Unter welcher Bedingung ist dies möglich?

a) Ich muss dem Freund eine schriftliche „Erziehungsbeauftragung“ erteilen.

b) Meine Tochter muss versprechen dort nicht zu rauchen.

c) Gar nicht.

d) Das geht nur, wenn ich als Elternteil mit dabei bin.

[Lösungen zum Thema Rauchen]

Wussten Sie schon? - Interessantes zum Jugendschutzgesetz

(17.05.2020)

Das Jugendschutzgesetz (JuSchG) ist vielen Jugendlichen lediglich als Verbots-Gesetz bekannt. Allerdings ist es nicht gegen, sondern für Kinder und Jugendliche verfasst worden: Einmal, um sie vor Gefahren zu schützen, die sie noch nicht einschätzen können, aber auch, um sie vor Erwachsenen zu schützen, welche die jugendliche Neugier vielleicht für ihren eigenen Profit ausnutzen würden.

Die Themenreihe mit Fragen und Beispielen rund um das Jugendschutzgesetz wird fortgesetzt mit weiteren Themen, wie Alkohol, Rauchen, Medien. Sie finden alle bereits veröffentlichten Themen auf den Homepages der Ortsjugendpflegen Kuppenrhön und Philippsthal/ Friedewald.

Auch als Eltern darf man sich gerne mal selbst auf die Probe stellen. Wie gut kennen Sie sich aus?

Quiz 1 - JuSchG im Allgemeinen

Frage 1

Was hat das Jugendschutzgesetz, neben dem Schutz von Kindern und Jugendlichen, sonst noch Positives zu bieten?

a) Das Jugendschutzgesetz soll dafür sorgen, dass Jugendliche vernünftiger werden und sich mehr wie Erwachsene benehmen.

b) Jugendliche können aus dem Jugendschutzgesetz auch Rechte ableiten.

c) Das Jugendschutzgesetz schützt Jugendliche vor großen Geldausgaben.

d) Jugendliche können unter Berufung auf das Jugendschutzgesetz bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) kostenlose Kondome beantragen.

Welche Aussage ist nicht richtig?

a) Im Sinne des JuSchG sind Kinder alle Personen unter 14 Jahren. Jugendliche sind alle Personen ab 14 Jahren, die noch keine 18 sind.

b) Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz können nur von Erwachsenen, vor allem von Gewerbetreibenden und Veranstaltern, begangen werden. Kinder und Jugendliche, die sich nicht an das Jugendschutzgesetz halten, werden nicht bestraft.

c) Das Jugendschutzgesetzt soll Kinder und Jugendliche stärken und schützen, indem es u. A. bestimmte Aktivitäten und Handlungen in der Öffentlichkeit an bestimmte Altersstufen bindet. 16-jährige Jugendliche dürfen deshalb auch ohne Erlaubnis ihrer Eltern (bis längstens 24:00 Uhr) in die Disko gehen.

d) Das Jugendschutzgesetz gilt nur in der Öffentlichkeit. Der Begriff „Öffentlichkeit“ meint allgemeine Zugänglichkeit und umschreibt alle öffentlich zugänglichen Orte, Räumlichkeiten und Betriebe. Es gilt in Geschäften, Gaststätten, in Kinos, in Diskotheken, Spielhallen, auf Straßen und öffentlichen Plätzen.

Frage 3

Kinder und Jugendliche dürfen manches nicht alleine machen, was Ihnen in Begleitung einer personensorgeberechtigten Person (i.d.R. die Eltern oder ein gerichtlich bestellter Vormund) erlaubt ist. Wenn man von einem Elternteil begleitet wird, darf man mehr, z. B. länger in der Gaststätte oder in einer Disko bleiben.

Mit wem darf man das auch, wenn die Eltern dem zustimmen?

a) Mit jemanden, der/ die über 18 Jahre ist.

b) Mit einem Freund, der mindestens 16 Jahre ist.

c) Nur mit einem Verwandten der Eltern.

d) Mit den Großeltern, wenn diese nicht älter als 72 Jahre sind.

[Lösungen zum Thema Jugendschutz allgemein]

Wussten Sie schon? - Interessantes zum Thema Alkohol

(17.05.2020)

Teste dein Wissen:

  1. Hat ein Glas Wein (0,1l), ein Glas Bier (0,25l) oder ein Glas Schnaps (0,04l) den höheren Alkoholgehalt?
    1. Der Schnaps, weil er hochprozentiger ist.
    2. Beide Gläser enthalten etwa gleich viel Alkohol.
    3. Das Bier, weil ja viel mehr im Glas drin ist.
  2. Was kannst du tun um schneller nüchtern zu werden?
    1. Ein Spaziergang im Freien.
    2. 2 - 3 Saunagänge
    3. Eiskalt duschen
    4. 1 Liter Kaffee trinken
    5. Keines davon hilft.
  3. Was hat mehr Kalorien, ein Alkopop (0,27l, Alkoholgehalt 5,5%) oder die gleiche Menge Cola?
    1. Die Cola
    2. Der Alkopop
    3. Beide enthalten gleich viele Kalorien
  4. Beim Rundgang nach der Konfirmation sind die meisten Jugendlichen ca. 14 oder 15 Jahre alt. Was dürfen die Jugendlichen dabei an Alkohol trinken?
    1. Bier, Wein und Sekt
    2. Sekt und Klopfer
    3. Keinen Alkohol

[Lösungen zum Thema Alkohol]


Veranstaltungen

14.09.​2020 bis
01.11.​2020